Für Stimmberufe: Stimm- und Sprachheilkunde

Für Stimmberufe:

Stimm- und Sprachheilkunde

Für die Kommunikation mit unseren Mitmenschen sind wir auf ein funktionierendes Gehör und eine klare Stimme angewiesen.

Das Funktionieren des Gehörsinns wie der Sprachfähigkeit stehen in engem Verhältnis zueinander. Das zeigt sich bei Menschen, die ihr Gehör verlieren; die Stimme wird in solchen Fällen verwaschen und ist schlecht zu kontrollieren. Aber auch Erkrankungen des Stimmapparates können nicht nur die Lebensqualität erheblich einschränken: So sind vor allem Menschen, die bei der Ausübung ihres Berufs von ihrer Stimme abhängen, von Erkrankungen des Stimmapparates besonders betroffen. Moderatoren, Sänger und Schauspieler sind deshalb u.a. die Berufsgruppen, die bei Fehlfunktionen der Stimmlippenmuskeln den Weg zu uns finden. Auslöser von Stimmstörungen können zudem Lähmungen, Muskelerschlaffung oder Verspannungen des Kehlkopfs, gutartige Tumoren wie Zysten oder Polypen sein.

Vor der Therapie die exakte Diagnose

Was auch immer die Ursache für die Stimmstörung ist, wir gehen ihr mit modernen diagnostischen Methoden auf den Grund. Erst dann führen wir eine erfolgversprechende Therapie durch. Zu den Methoden, die wir verwenden, zählt beispielsweise die Stroboskopietechnik. Die Stimmlippen werden dabei mit einer raschen Folge von Lichtblitzen beleuchtet. Ihre Bewegung erscheint dank eines optischen Effekts dem behandelnden Arzt wie in Zeitlupe. So kann er den Stimmapparat „in Aktion“ besser sehen und beurteilen. Störungen der Schwingungsabläufe erkennt er mit dieser Untersuchungsmethode genauso wie die Feimmotorik der Stimmlippen. Bei der Untersuchung werden wir Sie bitten, die Zunge herauszustrecken. Dann führen wir das Endoskop mit Optik und Lichtquelle ein. Während des Vorgangs atmen Sie ruhig und geben einen anhaltenden Ton von sich; das wichtig, damit wir die Bewegungen der beteiligten Gewebe gut beurteilen können. Den gewonnenen Befund dokumentieren wir im Bild.

Unsere Diagnostik beschränkt sich jedoch nicht nur auf den Krankheitsfall. Die Berufseignungsuntersuchung für Stimmberufe ist für die oben genannten Sprechberufe bestimmt; auch zahlreiche Schauspielschulen bestehen auf der Vorlage eines Attestes. Zu der umfangreichen Untersuchung gehört u.a. eine flexible Endoskopie von Nase, Mundraum und des Kehlkopfes sowie einer Überprüfung von Stimme und Sprache. Die Kosten der Untersuchung müssen Sie selbst tragen.

Ambulante Operationen unter dem Mikroskop

Nachdem wir zweifelsfrei diagnostiziert haben, welche Ursache Ihre Beschwerden haben, kann ein kleiner operativer Eingriff notwendig sein. Vor der Operation klären wir Sie umfassend über unsere Vorgehensweise, über die Narkose und andere Details auf. Durch unsere langjährige Erfahrung sowie die Anwendung aktueller Verfahren und Techniken ist die operative Therapie sehr schonend. Um das Operationsfeld genauestens im Blick zu behalten, verwenden wir bei den Eingriffen das Operationsmikroskop. Für Ihre Versorgung nach der Operation stehen wir 24 Stunden am Tag, auch an Sonn- und Feiertagen zur Verfügung.

Patienteninformation
Stimm- und Sprachheilkunde
PDF – 1,5 MB

Herunterladen